Logo VDE FNN

Programm

Programm Online Preview 15.02.2022

8:459:00

Einführung

Marcel Engel
Konzernexperte Netzentwicklung | NETZ TEK
Netze BW GmbH
9:0010:20

Schutzkonzepte für netztechnische Herausforderungen und künftige Betriebsmittel

9:0010:20

Moderation Schutzkonzepte für netztechnische Herausforderungen und künftige Betriebsmittel

9:009:20

Übersicht neue Ansätze von Schutzkonzepten für Netze mit hohem Anteil leistungselektronischer Einspeiser - Stand der Wissenschaft und neue Ansätze

Co-Autoren:

  • Ricardo Herrmann , TU Dresden
  • Carlo Liebermann, TU Dresden
Yinan Zhang
TU Dresden
9:209:40

Adaptiver Netzschutz mit IEC 61850 Client und Hardware-in-the-Loop Echtzeitsimulation

Co-Autoren:

  • G.J. Meyer, FAU Erlangen-Nürnberg
  • Tobias Lorz, FAU Erlangen-Nürnberg
  • J. Jäger, FAU Erlangen-Nürnberg
David Knothe
Wissenschaftlicher Mitarbeiter | Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
9:4010:00

Vernetzte adaptive Netzschutzsysteme – Technologieentwicklung und -erprobung im Projekt VeN²uS

Matthias Lorenz
Kommunikations- und Leittechnik
Schleswig-Holstein Netz AG
10:0010:20

Diskussion

10:2010:40

Kaffeepause

10:4012:00

Auswirkung der Digitalisierung auf Instandhaltung, Erneuerung und Betrieb von Schutz- und Leittechnik

10:4012:00

Moderation Auswirkung der Digitalisierung auf Instandhaltung, Erneuerung und Betrieb von Schutz- und Leittechnik

10:4110:55

Möglichkeiten digitaler Simulationsmodelle bei der Transformatordifferentialschutzprüfung

Co-Autor:

  • Kurt Isensee, Stromnetz Berlin
Björn Cialla
Application Engineer
OMICRON electronics Deutschland GmbH
10:5511:10

Auswirkungen und Vorteile für Verteilnetzleitsysteme durch den Einsatz von Standards und Standard-Hard- und -Softwarekomponenten

Co-Autoren:

  • Prof. Johannes Rolink, Hochschule Emden-Leer
  • Sebastian Hanna, OFFIS e.V.
  • Prof. Sebastian Rohjans, Jade-Hochschule
Philipp Heeren
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
HS Emden-Leer
11:1011:25

Engineering der Zukunft leicht gemacht mit IEC61850 Top Down-Ansatz

11:2511:40

Digitalisierung erfordert ganzheitliches Asset Management auch für Schutz- und Leittechnik

Steven Hagner
Industry Solution Executive
Hitachi Energy Ltd.
11:4012:00

Diskussion

12:0013:00

Mittagspause

13:0014:20

Digitale Zwillinge, Virtualisierung und Zentralisierung in der Schutz- und Leittechnik

13:0014:20

Moderation Digitale Zwillinge, Virtualisierung und Zentralisierung in der Schutz- und Leittechnik

Andrea Ludwig (Moderation)
50Hertz Transmission GmbH
Oliver Skrbinjek (Moderation)
Teamleiter Sekundärtechnik
Energienetze Steiermark GmbH
13:0113:15

Digitaler Zwilling eines Schutz- und Leittechnikgerätes als Webservice

Co-Autoren:

  • Harald Krammer, Sprecher Automation GmbH
  • Dr. Stephan Hutterer, Sprecher Automation GmbH
  • Johann Meindl, Sprecher Automation GmbH
Dr.-Ing. Philipp Stachel
Applikationsingenieur Netzschutz
Sprecher Automation GmbH
13:1513:30

Engineeringprozess für schutz- und leittechnische Applikationen in Ortsnetzstationen mittels Datenmodellierung nach IEC 61850 und Container-basierter Virtualisierung

Co-Autoren:

  • Sebastian Raczka, TU Dortmund
  • Frederik Puhe, Westnetz GmbH
  • Jan Arph, H&S Hard- & Software Technologie GmbH & Co. KG
  • Aleksej Hein, KoCos Messtechnik AG
  • Frank Richter, Energie Waldeck-Frankenberg GmbH
Carsten Krüger
Researcher FuE Bereich Energie | R&D Dividion Energy
OFFIS e.V.
13:3013:45

Zentralisierte Schutz- und Leittechnik – Welche Normen und Standards werden benötigt?

Thomas Rudolph
Schneider Electric GmbH
13:4514:00

Zentralisierte Schutz- und Leittechnik – Konzepte und Vorteile serverbasierter Schutz- und Leittechnik

Co-Autoren:

  • Arnaud Carbonne, Schneider Electric SA
  • Dipl.-Ing. Thomas Rudolph, Schneider Electric GmbH
Christian Guibout
RTE CCOS - Direction de la R&D
14:0014:20

Diskussion

14:2014:40

Kaffeepause

14:4016:00

Anwendung von künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernens im Bereich Schutz- und Leitechnik

Thomas Rudolph, Dr. Richard Marenbach
14:4016:00

Moderation Anwendung von künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernens im Bereich Schutz- und Leitechnik

Dr. Richard Marenbach (Moderation)
OMICRON electronics Deutschland GmbH
Thomas Rudolph (Moderation)
Schneider Electric GmbH
14:4115:00

Klassische Stromnetzberechnung in Kombination mit Künstlicher Intelligenz zur Analyse und Diagnose von Stromverteilnetzen

Co-Autoren:

  • Prof. Dr.-Ing. Michael Igel, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
  • Dr. Boris Brandherrn, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
Andreas Winter
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
15:0015:20

Event Classification with Protection Relays based on a Machine Learning Approach

Co-Autoren:

  • M. Jarworski, J. Jäger, P.A Perez-Toro, P. Klumpp und E. Nöth, FAU Erlangen-Nürnberg
  • S. Gaube und M. Kereit, Siemens AG
Tobias Lorz
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
15:2015:40

Strategien zum Einsatz von „Machine Learning“ Verfahren in der Schutztechnik an einem praktischen Beispiel (Episode1)

Dr. Klaus Böhme
Senior Key Expert
Siemens AG
15:4016:00

Diskussion

16:0016:20

Ende

Marcel Engel
Konzernexperte Netzentwicklung | NETZ TEK
Netze BW GmbH